Antares 20E Die Antares von Lange Aviation gilt als erstes serienmäßiges Elektro- flugzeug der Welt. Auf Basis eines 20 Meter-Seglers erfüllt die Anta- res 20E alle Eigenschaften eines Hochleistungsseglers mit einer besten Gleitzahl von 56 und mit einem minimalen Sinken von 0,49 m/s. Firmengründer und Eigner Axel Lange legte das gesamte Antriebskonzeption speziell auf dieses Muster aus. Dazu zählten  leichte, hochleistungsfähige Batterien, ein bürstenloser 42 kW Außenläufer-Elektromotor, mit seiner Steuerelektronik und ein großformatiger, niedrig drehender Schubpropeller. Die Ergebnisse sind hohe Steigraten (ca. 4,4 m/s beim Start) und große Steighöhen (bis zu max. 3000 m). Weitere Vorteile dieses elektrischen Antriebssystems sind neben den positiven Leistungseckdaten die hohe Zuverlässigkeit des Systems und die nahezu blind bedienbare, schnell agierende Antriebssteu- erung. Inzwischen ist die Antares und das Antriebssystem selbst Ausgangsmuster weiterer Muster und Fremdfabrikate geworden.
Lange Aviation Lange Aviation
Lange Aviation mit eigener Fertigung Die mit einem Sicherheits-Cockpit     ausgestattete Antares 20E wird in der Zweibrücker Manufaktur von 40 hoch- qualifizierten Mitarbeitern hergestellt.   Die Grundphilosophie besteht darin,    die in der 20 Meter-Klasse üblichen 40 Liter Treibstofftanks, durch die Batterie gleichen Gewichts und statt eines allgemein üblich verwendeten Zwei- takters durch einen leisen und zuver- lässigeren Elektromotor zu ersetzen. Langes Idee hat inzwischen Schule gemacht. Neben der Antares 20E ent- stand auch ein Flugzeug mit 23 Meter in der Offenen Klasse sowie in Koope- ration die Arcus E bei Schempp-Hirth. Nicht zuletzt aber hat das Antriebs- konzept auch nahezu alle anderen Hersteller zu Nachahmern gemacht.
42 kW E-Motor aus eigener Fertigung Der bürstenlose Elektromotor EM42 ist der erste Elektro-Flugmotor, der eine EASA-Zulassung erhielt. Bei dem Motor handelt es sich um einen gleichstrombetriebenen, dreiphasig- en Außenläufer, der bei einer Span- nung von 190 – 288 V und einem Be- triebsstrom von bis zu 160 A eine ma- ximale Leistung von 42 kW aufnimmt. Durch den einstellbaren, niedrigen Steuerbereich zwischen maximale 2500 bis 2700 Umdrehungen pro Mi- nute kann auf ein beim Motorseglern sonst üblichen Reduziergetriebe verzichtet werden. Sein maximales Drehmoment erreicht der Motor be- reits beim Einschalten. Der Wirkungs- grad beträgt 90 % bei einem maxi- malen Drehmoment von 216 Nm.
Lange-Aviation: Antares 20 E certified by EASA

Technische Daten

Spannweite: 20 m Flügelfläche: 12,6 m² Streckung: 32 Rumpflänge: 7,40 m Rumpfhöhe: 1,64 m Leermasse: 460 kg Max. Startmasse: 660 kg beste Gleitzahl: 56 min. Sinken: 0,49 m/s vmin: 73 km/h Motor: 3-Phasen DC Synchron Aufnahmeleistung:42 kW Nenndrehzahl: 1500 UpM Max. Steigen: 4,5 m/s Max. Steighöhe: 3000 m
Lange Antares 20E
Vor dem Flug dient der Zentralrech- ner als Checkliste. Im Flug über- wacht er die Untersysteme und stellt die relevanten Systemdaten sowie einige Fluginformationen auf dem Farbdisplay dar. Erreicht ein Systemwert einen kritischen Be- reich, wird der Wert farblich mar- kiert dargestellt und eine Stimmen- Warnung verweist auf das Problem.
Foto: F.Herzog
Foto: F.Herzog
Typen:
Foto: F.Herzog
Taurus

Elektrisches Fliegen - eine Zukunftsperspektive

Electric Flight
E-Propulsion